Sie sind hier: Unsere Gemeinde > Geschichte > Schlosskirche Hochberg

Geschichte der Schlosskirche Hochberg

Zum 150-jährigen Jubiläum der evangelischen Schlosskirche im Jahre 2004 erschien eine Festschrift, die sich mit der Geschichte der Kirche befasst.

Die alte Kapelle

Seit wann Hochberg eine eigene Kirche hat, ist wohl nicht mehr festzustellen. Die alte Kapelle war klein. Das Schiff hatte eine Länge von 15,50 m und eine Breite von 6,30 m, der Chor war 4,60 m lang und 3,20 m breit. Im Schiff saßen die Frauen, auf der Empore die Männer. Der Altar befand sich im Raum des Schiffes. Im Chor hatten die Jugendlichen ihre Plätze.

Die Kapelle befand sich unterhalb der jetzigen Kirche innerhalb des heutigen Schlossgartens. Umgeben war sie vom Friedhof, der etwa bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts belegt wurde. Man betrat Friedhof und Kirchplatz vom Panoramaweg aus; in der Mauer befand sich ein Tor, das heute zugemauert ist. Durch einen glücklichen Umstand besitzen wir ein gutes Bild der alten Kapelle: Kurz nach 1820 ließ sich der damalige Pfarrer Schwarzwälder ein Ölgemälde anfertigen, das den Blick vom jenseitigen Neckarufer auf die Kapelle zeigt.

wenn Sie weiterlesen möchten, klicken Sie hier.